Kategorie: Lilli Elsner

Die 1993 geborene Lilli Elsner arbeitet mit einer Bandbreite an unterschiedlichen Materialien und Medien. Neben ihren raumgreifenden Installationen, die sich wiederholt an gesellschaftspolitischen und gesamtgesellschaftlichen Momenten anlehnen, zeichnet und malt sie auf Papier und auf Holz. In ihren außergewöhnlichen Bildwelten stehen sich Mensch und Tier oftmals unmittelbar gegenüber, teilen sich den bildimmanenten Raum.

Kulturgeschichtlich aufgeladene Wesen wie Frösche und Hirsche finden ihren Weg in die mystisch wirkenden Bildwelten, in denen die immer selbe menschliche Figur auftritt: die Künstlerin selbst, das Selbstporträt. „Kunst wiederholt sich nicht, sie ist einzigartig in jedem Bild.“, sagt die Künstlerin selbst, die ihr Studium an der Universität der Künste in Berlin 2012 nach fünf Semestern „ohne Erkenntnisgewinn“ abbrach. 

Lilli Elsner arbeitet in ihrem Atelier in Wachow, welches sie über mehrere Jahre eigenständig zur Werkstatt umbaute.

 

Vita

Lernen Sie Lilli Elsner hier im Interview kennen!

Lilli Elsner

    Niemand hat die Brücken je gesehen - Lilli Elsner

    ›Niemand hat die Brücken je gesehen‹ – unsere Konsumgesellschaft, in der wir leben, basiert wesentlich auf dem permanenten Versprechen von Glück. Körpergebunden ist dieses vor allem in festgelegten Idealen. Es beinhaltet einen massiven Gesundheits- und Schönheitskult.

    Unsere Konsumgesellschaft ist derartig durchkommerzialisiert, digitalisiert und globalisiert, dass Brücken zu Handlungs-, Gestaltungs-, und Mitbestimmungsspielräumen oftmals übersehen werden. Konsum- und immer neue Mobilitätsbedürfnisse verstärken sich dadurch
    gegenseitig.

    Künstlerische Regelverletzungen in dieser alles beherrschenden technophilen
    Zukunftsorientierung, bei der Verteilungsmacht zur übergeordneten Autorität wird, sehe ich als Chance der Kunst, kontroverse Debatten herauszufordern. In der Installation ›Sternbilder – namenlos‹, verknüpfen sich urtümlichste Energiespeicher zu einem multiperspektiven Kraftfeld.

    Sternbilder – namenlos als physische Kognition.

    Niemand hat die Brücken je gesehen – als Wahrnehmungsverstärkung.
    Eine Utopie wird hierbei zum Sehnsuchtsziel.

    Dezember 2023
    Lilli Elsner

    Impressionen

    Lilli Elsner Galerie Lachenmann Art
    Lilli Elsner Galerie Lachenmann Art
    Lilli Elsner Galerie Lachenmann Art
    Lilli Elsner Galerie Lachenmann Art
    Lilli Elsner Galerie Lachenmann Art
    Lilli Elsner Galerie Lachenmann Art
    • Behind the scenes - Meet Lilli Elsner

      Was machst Du morgens als Erstes?
      Kaffee

      Wenn Du eine Superkraft hättest, welche wäre es?
      Immer dieser Optimierungswahn… :)

      Was motiviert Dich zu kreieren?
      Für mich ist der Umgang mit unterschiedlichen Materialien wichtig. Dabei
      entstehen Ideen und es beginnt ein längerer Prozess, bei dem ich meine Gedanken ordne und sich Vorstellungen konkretisieren. Weiter lesen...