Zu Produktinformationen springen
1 von 1

NEUE STERNE SEHEN III | Patrick Cierpka

NEUE STERNE SEHEN III | Patrick Cierpka

Künstler / Künstlerin: Patrick Cierpka

Material/Technik: Acrylic on canvas

Abmessungen: 120 cm x 160 cm

Jahr: 2021

€8235,29 EUR netto

Normaler Preis $10,761.79 USD
Normaler Preis Verkaufspreis $10,761.79 USD
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

 

Weitere Werke von Patrick Cierpka

 

 

Der Künstler Patrick Cierpka wurde 1967 in Giengen geboren und lebt heute in Berlin. Er studierte Visuelle Kommunikation an der Hochschule Pforzheim und absolvierte ein Meisterschülerstudium in Malerei bei Karl Horst Hödicke an der Hochschule der Künste in Berlin.

Cierpkas Werke zeigen farbenfrohe Szenen mit figurativen Elementen, die abstrahiert dargestellt werden. Durch den Einsatz von Farbe schafft er schillernde Momente, die sich vor den Augen des Betrachters entfalten. Der Künstler versucht, die Essenz flüchtiger Augenblicke einzufangen, etwa wenn man auf einer Wiese liegt, eine Waldlichtung in der Nähe hat und die Augen nur leicht öffnet, um den Augenblick zu erahnen. Seine Werke zeichnen sich durch ein Spiel von Sonnenlicht und Farben aus, die miteinander zu verschmelzen scheinen und durch Äste und Blätter dringen.

Cierpkas Werke laden den Betrachter ein, in eine Erfahrung einzutauchen, die sich von Raum und Zeit löst. Es gibt kein Oben und Unten, die Zeit scheint stillzustehen, Raum existiert nicht. Durch den Einsatz von Farbe schafft der Künstler Szenen, die in ihrer ursprünglichen Form nicht wiederholbar sind. Sein Werk konzentriert sich auf schillernde Momente, die sich vor den Augen des Betrachters entfalten.

Cierpka hatte bereits mehrere Einzelausstellungen, darunter "Neue Sterne Sehen" und "JETZTzeit" bei Lachenmann Art in Konstanz. Außerdem war er an zahlreichen Gruppenausstellungen beteiligt, darunter "+1", "Intersection" und "Comfy with Sonic Speed" bei Lachenmann Art sowie "Backstage", "THE WORKS" und "#30".

Im Jahr 2003 wurde Cierpka mit dem Hans-Helmut-Baur-Preis des Kunstmuseums Heidenheim ausgezeichnet.

Vollständige Details anzeigen

Kontakt