Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Katalog ›Wunderwelten‹ | Lachenmann Art

Katalog ›Wunderwelten‹ | Lachenmann Art

Katalog ›Wunderwelten‹ | Lachenmann Art

Jahr: 2017

Dimensions: 24 cm x 17 cm x

Seiten: 60

€14,01 EUR net price

Normaler Preis €15,00
Normaler Preis Verkaufspreis €15,00
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Katalog zur Gruppenausstellung ›Wunderwelten‹, die von 04. Februar bis 31. März 2017 in der Galerie Lachenmann Art in Konstanz stattfand. Texte von Christina Wigger, Theresa Brauer und Juliane Lachenmann.

Mit ausgesuchten Arbeiten von Justine Otto, Florian Pelka und Simon Czapla.

In den Werken von Justine Otto, Florian Pelka und Simon Czapla wird die visionäre Kraft der einzelnen Kompositionen deutlich. Simultan verdeutlichen sie aber auch die Diversität und Ambiguität aktueller figurativer Malerei. Die Arbeiten der Ausstellung zeigen allegorische Figuren, die dem Betrachter mal hautnah, mal distanziert begegnen und die individuelle Wirklichkeitsmodelle präsentieren.

Die Portraitserie von Justine Otto zeigt als Protagonistin immer wieder dasselbe Mädchen, welches jedoch in jeder einzelnen Arbeit zu einem immer neuen Menschen wird. Durch wilde Pinselführung und eindringliche Farbkombinationen und –überlagerungen zeigen diese Momentaufnahmen die zärtliche Balance zwischen figurativer und abstrakter Darstellungsform, befreien die Farbe von der Form und feiern in den herausragenden Arbeiten der Künstlerin die Möglichkeiten der Malerei.

Die Verschmelzung von Abstraktion und Gegenständlichkeit finden auch Einzug in die märchenhaften Landschaften und Szenen von Florian Pelka. In schillernden Farben changieren die Bewohner dieser Traumländer dabei stets zwischen Absurdität und Vertrautheit, denn die Motive finden aus vollkommen differenten Welten zusammen. Aufregende Farbkontraste und literarische sowie kunsthistorische Bezüge sind Basis dieser phantastischen Werke.

Die figurativen Darstellungen von Simon Czapla stecken voller expressiver Geschichten, die von Melancholie, Vergänglichkeit und Einsamkeit erzählen. Er reduziert dabei schnörkellos die überzeichnet dargestellten Szenen und deckt emotionale Abgründe auf; Tragik und Komik gehen bei ihm stets Hand in Hand. Seine Figuren fesseln den Betrachter durch ihre gefühlsbetone Zwiespältigkeit.

Wundersame Zwischenwelten, intensive Farbspiele und surreale Szenarien – das sind Wunderwelten.


Entdecken Sie weitere Werke von Justine Otto

 

Vollständige Details anzeigen

Contact form