Zu Produktinformationen springen
1 von 12

›Jukka Rusanen‹ 12/09/2015 — 07/11/2015

›Jukka Rusanen‹ 12/09/2015 — 07/11/2015

 

Konstanz   12/09/2015 — 07/11/2015

Und so schritt er durch den Großen Garten der Farben, assoziierte Formen und addierte Licht, wog sich im Wind der hängenden Äste alter Bäume und blickte auf das dunkelblaue Meer. Der Himmel zeigte ihm Bilder alter Meister, in leuchtendem purpur und gleißendem schwarz, groß angelegte Tableaus mit gewaltigen Szenen, in die er versank. Die Wellen warfen Gischt und Treibholz empor und formierten sich neu, ihm erschienen die Zukunft und das Vergangene, sie verschluckten ihn und ließen ihn auf die Berge sinken. Tief über ihm wurde es dunkel, und der Himmel brach auf und die Sonne wärmte ihn und der Nordstern nickte ihm zu. Von den Bergen stieg er singend herab, entrückt und empor das Haupt tragend, schritt zurück in den Garten der Farben und beschnitt die Äste der alten Bäume, zähmte den Wind, fing das Licht und die Formen und band sie um seine Hand. Und jeder, den er berührte, fühlte seine Geschichte nach und empfand sein Innerstes, das er preisgeben hatte. 

Vom 12. September bis zum 7. November 2015 widmet Lachenmann Art dem 1980 geborenen finnischen Künstler Jukka Rusanen eine Einzelausstellung. Der in Lahti/Finnland lebende und arbeitende Maler zählt zu den interessantesten zeitgenössischen Künstlern des hohen Nordens.

Es ist die vierte Ausstellung Rusanens in Deutschland und markiert einen weiteren Höhepunkt in der Ausstellungshistorie der Galerie Lachenmann Art. Die gezeigten Werke aus den Jahren 2008 bis 2015 zeigen wie ein roter Faden die Entwicklung künstlerischer Kreativität und Schaffenskraft Rusanens auf wunderbare, sehr emotionale Weise. Sein Intensives und zugleich höchst fragil-filigranes Werk ist Ausdruck einer Verbindung zwischen Ästhetik und Konzeption, welches in der zeitgenössischen Malerei ihres Gleichen sucht.

Jukka Rusanens großformatige Leinwandarbeiten porträtieren einen Augenblick, eine Geste, ein Gefühl. Sie referieren auf diverse Elemente der Kunstgeschichte; Formen, Farben oder Strukturen können dabei den Ursprung bilden. Es entstehen Werke, die Dreidimensionalität und Dynamik vereinen. Erhabener Duktus und leidenschaftliche Farbwahl fesseln den Betrachter. In Rusanens Werken ruht eine intensive Strahlkraft, derer man sich nicht entziehen kann. So wandelt der Betrachter der Ausstellung durch ein Spektrum an Seelenzuständen, welche mal leise – mal laut, aber stets unmittelbar und schonungslos zum Ausdruck kommen. Die kontrastreichen, harmonischen Kompositionen manifestieren immer wieder figürliche, körperliche Züge großer Ästhetik.

Durch seine lebendige Pinselführung und seinen direkten haptischen Kontakt zur Leinwand thematisieren seine selbstreflektierenden Werke auch den Malakt an sich. Jukka Rusanen sagt über seine Malerei, dass der Ausdruck das Zentrum seines Werkes bildet – ein sich oft über Wochen hinziehender Prozess der Vorbereitung und des Wartens – kulminierend in dem einen, kostbaren Moment der reinsten Intuition.

Zahlreiche internationale Einzel- und Gruppenausstellungen sowie Ankäufe renommierter Sammlungen und Museen geben einen Einblick in die Qualität seiner Werke und seines hohen Potentials in der Internationalen Kunstwelt.

Vollständige Details anzeigen

Hast Du Fragen? Schreib uns!