Kategorie: Jukka Rusanen

Der 1980 in Jyväskylä geborene Jukka Rusanen hat das Studium der bildenden Künste an der Turku School of Fine Arts und an der Finnish Academy of Fine Arts in Helsinki absolviert. Heute lebt und arbeitet er in Finnlands siebtgrößter Stadt Lahti. Die Arbeiten des Künstlers sind Teil aller erstrangigen musealen Sammlungen Finnlands, unter anderem der Finnish State Art Collection, des Helsinki Art Museums und dem Contemporary Art Museum KIASMA. Seit Gründung der Galerie wird Jukka Rusanen in enger Zusammenarbeit deutschland- und schweizweit durch Lachenmann Art vertreten.

Die Substrate seiner Arbeiten sind dabei häufig kunstgeschichtlich wichtige Werke, deren Tiefe und Räumlichkeit Jukka Rusanen dekonstruiert und genuin neu hervorbringt. Bei der Arbeit Poetic (Split) beginnt der Künstler dabei ab ovo: weich wandelbar verhüllende Seide trifft auf stabil starren Rahmen; die makellos glatte Oberfläche der Leinwand wird von einem erbarmungslosen Schlitz geteilt - Jukka Rusanen vereint durch Kunst, was als Separates gedacht wird: Männlichkeit und Weiblichkeit, Geschichte und Gegenwart. Homogen in absoluter Differenz, stimmig im Verhältnis äußerster Verschiedenheit, assoziierende Kontraritäten.

In seiner Kunst wird - wie in fast allen Schöpfungsgeschichten - Differenz erzeugt, deren reunierend tanzender Kampf sich vor unseren Augen dramatisch abspielt. Im Gemälde Thinker wird dabei die Farbe zum Motiv, zur Geste, zur Materie. „Ein Gemälde ist eine Erfahrung von Räumlichkeit und eine Kristallisation von Räumlichkeit im Moment seiner Sichtbar-Werdung", sagt der Künstler und vermittelt damit zwischen dem Material Farbe und dessen Funktion, der Abbildung.